Museumskonzept

Konzept Plattform

Die abwechselnden Plattformen schaffen einen flexiblen Rahmen für die vielfältigen Angebote des Museums. Der Entwurf des Gebäudes entspricht somit der Idee eines modernen Museums, welches zugleich auch eine öffentliche Plattform der Stadt Dessau ist. Ein zusätzlicher Bonuspunkt ist die bauliche wie auch kontextuelle Transparenz.

Bildungsauftrag

Das Museum steht für einen neuen Prototypen für Museen von morgen, die neben der eigentlichen Hauptausstellung einen weitreichenden Schwerpunkt auf Bildung und Kommunikation legen. Der Neubau mit seinen multifunktionalen Nutzungsmöglichkeiten löst das tradierte Konzept eines monofunktionalen Museums ab.

Kontextuelle Mischung

Die fließende Abfolge von offenen und geschlossenen Räumen des Bauhaus Museums versinnbildlichen die Idee einer flexiblen und unhierarchischen Museumsarchitektur. Folglich kann das Museum spezifisch in den einzelnen Teilbereichen der geschlossen Boxen kuratiert werden, oder auch als gesamtes Gebäude, inklusive der offenen Terrassen und Decks. Das Basismodul der geschlossenen Raumeinheiten entspricht 480m² und bietet optimale konservatorische Bedingungen. Der Bereich für die Wechselausstellungen wiederum kann über die verglasten Räume jederzeit erweitert werden.

Competion 2014; mit Christopher Strein, Text Anne-Katrin Fenk, Berlin